Die Vereinsarbeit bei Understanding Europe Germany e.V. ist gemeinschaftlich und möglichst ohne interne Hierarchien organisiert. Das bedeutet, dass Entscheidungen von allen ordentlichen Vereinsmitgliedern diskutiert und mitgetragen werden. Hierfür kommen einmal im Monat alle Vereinsmitglieder in einem digitalen Meeting zusammen, um neuste Entwicklungen, Aufgaben und Ziele zu besprechen. Dieses Verständnis von barrierefreier Partizipation innerhalb des Vereins ist für uns ein zentraler Ansatz!


Innerhalb des Vereins existieren verschiedene Ämter, welche bei der jährlichen Mitgliederversammlung offiziell besetzt werden, wobei sich jedes ordentliche Mitglied für ein Amt aufstellen lassen kann.

Der Vorstand besteht aktuell aus den beiden Vorsitzenden Vanessa und Foelke sowie Antonia als Schatzmeisterin. Unser Vorstand kümmert sich um die Organisation des Vereinslebens, administrative Tätigkeiten, Finanzen sowie Kommunikation mit Kooperationspartner*innen.

Hinzu kommen die Ämter der Regionalkoordinator*innen, welche als Ansprechpartner*innen für die Seminarleiter*innen der einzelnen Regionen sowie die Lehrkräfte in der Durchführung unseres Kursangebotes fungieren. Aktuell füllen folgende Personen diese Ämter aus: Gerold (Hamburg), Jorick und Laila (NRW) und Elisa (Berlin/Brandenburg).

Maßgeblich bei der Konzeption und Durchführung der Schulungen für die Seminarleiter*innen unterstützt Julika als Schulungsbeauftragte.


Nebst den offiziellen Ämtern existieren verschiedene Arbeitsgruppen innerhalb des Vereins. Alle Mitglieder sind aufgerufen, frei in die AGs hineinzuschnuppern und im Rahmen ihrer Kapazitäten mitzuarbeiten. Jeder AG stehen 1-2 Hutträger*innen vor, welche die Arbeitsprozesse der AG im Auge behalten und regelmäßig stattfindende AG-Treffen organisieren.

Kontinuierliche Arbeitsgruppen:

Temporäre Arbeitsgruppen:


Neben den offiziellen Ämtern und Arbeitsgemeinschaften haben einige Vereinsmitglieder zusätzlich auch noch Funktionen wie die Leitung von Bewerbungsprozessen neuer Trainer*innen, Website-Pflege oder DSGVO-Beauftragte übernommen.