2009 wurde Europa Verstehen als Peer-Projekt der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa ins Leben gerufen, sodass es 2019 bereits sein zehnjähriges Bestehen feiern konnte. Initiiert, um jugendgerecht und interaktiv einen Dialograum zu Europa zu etablieren, wurden seit Beginn allein im Raum Berlin/Brandenburg insgesamt 1045 Kurse durchgeführt. Durch die Erweiterung des Programms auf Hamburg, Sachsen und NRW im Jahre 2015 erhöhte sich die Zahl an erfolgreich durchgeführten Kursen an Schulen auf 2249.

Das Projekt fördert zentrale Kompetenzen für eine teilhabeorientierte Lehr- und Lernkultur, die junge Menschen in ihren Bildungsprozess einbezog.

Als Teil des europaweiten Understanding Europe Netzwerkes wurden dank der Unterstützung der Stiftung Mercator, der TUI Stiftung und des vom Familienministerium geförderten Bundesprogramms “Demokratie leben!” allein im Jahr 2019 mit 282 Trainerinnen in 15 Ländern 2.120 Stunden Dialog zu Europa, Demokratie und Teilhabe in den Klassenraum gebracht.

Vor dem Hintergrund einer Umstrukturierung des Projektes Europa Verstehen vom Modell- zum Netzwerkprojekt hat sich Understanding Europe Germany e.V. 2019 als gemeinnütziger Verein gegründet und ist seitdem Bestandteil des internationalen Netzwerks Understanding Europe. Der Verein versteht seine Aufgabe als Fort- und Weiterentwicklung des im Jahre 2009 initiierten Projekts.

Seit der Gründung 2019 arbeitet der Verein mit tatkräftiger Unterstützung erfahrener Peer-Trainer*innen am Aufbau und der Neukonzeption von Bildungsformaten.

Foto: Onur Mercan / Understanding Europe Germany e.V.